Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,


das Thema Corona ist in Schleswig-Holstein und nun auch in Hanerau-Hademarschen und Todenbüttel angekommen. Sehr aktuell und kurzfristig muss die Klasse 9a aus Todenbüttel auf ihre Abschlussfahrt nach Berlin in der kommenden Woche verzichten. Nach den Osterferien ist die Klasse 9b aus Hanerau-Hademarschen betroffen, die ebenfalls nach Berlin fahren wollte. Auch die in diesem Schuljahr erstmalig geplante Fahrt nach London musste storniert werden. Eben kam aus dem Schulamt noch die Information, dass der Girls-and-Boys-Day abgesagt wird, Einzelpraktika dürfen aber durchgeführt werden, z. B., wenn sie vom Betrieb im Zusammenhang mit einer Bewerbung gewünscht werden (es sind dann ja sowieso private Praktika).

Nach der Absage aller Klassenfahrten mit Zielen außerhalb Schleswig-Holsteins wird heute in der Landesregierung in Kiel über einen früheren Beginn der Osterferien diskutiert. Das Ergebnis kennen wir noch nicht, aber aus meiner Sicht wird der Unterricht sehr bald eingestellt werden. Glücklicherweise konnten wir die Projektpräsentationen in Klasse 9 noch weitgehend abschließen. Noch weiß niemand, wie es nach den Osterferien mit den Abschlussprüfungen weitergeht.

Unklar ist jetzt im Moment für uns noch, ob es eine Notfallbetreuung geben soll. Auf jeden Fall wird unser Büro mindestens in der Zeit von 9.00 bis 12.00 Uhr besetzt sein, auch die Schulleitung wird erreichbar sein. Wenn Sie in der Schule niemanden erreichen können, bin ich privat unter 04874/900082 zu erreichen (ggf. auf den Anrufbeantworter sprechen). Die Zeiten für eine ggf. einzurichtende Notfallbetreuung geben wir Ihnen per eMail (siehe unten) oder über unsere Homepage bekannt (www.ts-dgs.de).

Wir würden uns wünschen, wenn die verlängerten Osterferien von den Schülerinnen und Schülern nicht nur für die Entspannung, sondern auch für das Lernen genutzt werden könnten. Dies gilt besonders für die Abschlussschülerinnen und Abschlussschüler, für die unter www.za.schleswig-holstein.de alle Abschlussarbeiten der vergangenen Jahre mit Lösungen zum Üben zur Verfügung stehen. Damit auch in den Klassen anderer Jahrgangsstufen Übungen vorgeschlagen oder bereit gestellt werden können, möchten wir mit euch und Ihnen gern über unsere IServ-Plattform in Kontakt bleiben. Leider ist es dort nicht vorgesehen und auch kurzfristig nicht möglich, dass Sie als Eltern selbst dort eingebunden werden. Aber alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule sind auf dem in unserer Schule stehenden Server namentlich angelegt und werden dort, sofern noch nicht geschehen, so von uns freigeschaltet werden, dass wir sie per eMail erreichen können. Ebenso ist es dort auch möglich, Aufgaben einzustellen oder sich im Forum auszutauschen. Einige Lehrkräfte haben ihren Klassen bereits Arbeitspläne erstellt, die bearbeitet werden können/sollen.

Wir gehen davon aus, dass alle Schülerinnen und Schüler ab Klasse 5 in der Lage sind, sich im Internet von außen bei IServ mit ihrem eigenen Passwort anzumelden. Für die Grundschulkinder ist das noch nicht in jedem Fall gewährleistet. Wir möchten Sie als Eltern bitten, diesen Zugang für die Kommunikation mit uns zu nutzen. So kommen Sie dorthin: Die Internetadresse lautet ts-dgs.org (ohne www. davor), auf der Startseite muss man dann den Namen des Kindes mit Vor- und Nachname in der Form vorname.nachname eingeben. Bei der ersten Anmeldung von außen auf diesem Weg lautet das Passwort dann ebenfalls vorname.nachname, wobei man dann sofort aufgefordert wird, ein eigenes Passwort einzurichten.

Das Passwort muss bestimmte Bedingungen erfüllen und darf nicht zu einfach sein. Dann sind Sie bzw. die Schülerinnen und Schüler im eigenen Bereich mit Dateiordner und eMail-Bereich. Die eMail-Adresse hat für jede/n die Form Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, in meinem Fall also z. B. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Auf diesem Weg können wir jede Schülerin/jeden Schüler und damit auch Sie erreichen, wenn Sie den Zugang mit Ihrem Kind zusammen nutzen. Umgekehrt sind auch alle Schulleitungsmitglieder und Lehrkräfte auf diesem Weg per Mail erreichbar.

Wir werden für die bisher noch nicht frei geschalteten Klassen (also die meisten Grundschulklassen) den Zugang am Sonntag freischalten. Die erstmalige Anmeldung muss dann noch am Sonntag erfolgen, damit das Passwort wie oben beschrieben geändert werden kann, sonst wird der Zugang wieder gesperrt (dann einfach unter der obigen eMail-Adresse bei mir melden).

Melden Sie sich bitte auch, wenn Ihr Kind zwar einen Zugang hat, aber das Passwort nicht mehr weiß oder aus anderen Gründen keinen Zugang bekommt. Weisen Sie andere Eltern ggf. auf diese Informationsmöglichkeit hin, da wir als Schule kein WhatsApp oder ähnliche soziale Netze verwenden dürfen, um sie zu informieren.

Erholsame Ferien werden es angesichts der Lage in Schleswig-Holstein, Deutschland und darüber hinaus eher nicht sein, aber wir wünschen Ihnen, dass Sie mit Ihren Familien die Corona-Krise ohne Ansteckung und auch sonst gesund überstehen.

Herzliche Grüße

 

PDF Download