Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

das neue Schuljahr startet, aber anders als gehofft, sind wir von der Normalität noch weit entfernt. Wir als Beschäftigte in der Schule freuen uns schon sehr, euch, die Schülerinnen und Schüler, wieder zu sehen, teilweise ja nach langer Zeit. Aber leider werden uns Abstand halten, Masken tragen und andere Hygieneregeln noch lange in der Schule und auch sonst im Alltag begleiten. Ebenso kann niemand Phasen des Online-Unterrichts zurzeit ausschließen.

Erst einmal können wir uns aber persönlich begrüßen, insbesondere freuen wir uns auf die neuen Fünftklässler*innen und natürlich die kleinen Schulanfänger*innen. In Hanerau-Hademarschen starten wir mit zwei kleinen ersten und auch zwei kleinen fünften Klassen. Das Kollegium wird hier durch drei weitere Lehrerinnen ergänzt, die aus einer Beurlaubungsphase zurückkehren: Frau Jahn, Frau Treumann und Frau Schäfer. Damit konnten wir den Unterricht im erforderlichen Umfang planen und für größere Klassen auch eine Reihe von Doppelsteckungen vorsehen. Nun können wir nur noch hoffen, dass alle – Schülerinnen und Schüler wie Lehrkräfte – schön gesund bleiben und vor allem von Corona verschont bleiben!

Das Tragen von Masken wird vom Ministerium in diesem Zusammenhang nicht zwingend vorgeschrieben, aber dringend empfohlen, besonders für die erste Zeit. Daher haben wir nach intensiver Beratung im Kollegium nun entschieden, das Tragen von Masken auf den Fluren und Wegen sowie auch im Unterricht in unserem Hygienekonzept durchgängig ab Klassenstufe 5 vorzusehen. Geben Sie Ihrem Kind daher bitte mindestens zwei Masken pro Tag mit in die Schule, damit auch mal gewechselt werden kann. Dies wird besonders in den kommenden heißen Tagen eine ziemliche Herausforderung für uns alle! Da es aber dem Schutz aller und besonders der gesundheitlich vorbelasteten Schülerinnen und Schüler und Lehrkräfte dient, hoffe ich, dass wir diese Phase gemeinsam gut durchstehen! Alle mit dem Hygienekonzept zusammenhängenden Regeln werden in den Klassen in den ersten Schultagen ausführlich besprochen. Immer zwei Jahrgangsstufen bilden bei uns eine sogenannte „Kohorte“, die jeweils einen Schulhofbereich nutzen oder z. B. in den Wahlpflichtfächern aufeinandertreffen dürfen. Die möglichst weitgehende Trennung zwischen den Kohorten gilt aber nicht für den DaZ-Unterricht und die Busse, auch im OGS-Bereich kann das Prinzip nicht ganz durchgängig durchgehalten werden. Dann ist das Tragen der Masken besonders wichtig!

Das Thema „Digitalisierung“ wird ein weiteres wichtiges Thema bleiben. Wir sind mit unserem IServ-System ganz gut ausgestattet, werden aber mit allen Klassen ab Klasse 3 die Nutzung in den ersten Wochen noch einmal verstärkt üben und ausprobieren. Auch für Sie als Eltern werden wir noch eine Anleitung herausgeben, damit Sie Ihre Kinder unterstützen können und mit ihnen zusammen z. B. nach Emails der Schule oder der Lehrkräfte schauen können. Darüber hinaus hat der Schulträger über den Digitalpakt hinaus Mittel für die Anschaffung von Leihgeräten erhalten. Bitte melden Sie sich also, wenn Ihr Kind aufgrund eines fehlenden Gerätes keine Möglichkeit hat, auf IServ oder digitale Lernangebote (z. B. „Anton“) zuzugreifen, damit wir dann mit einem Leihgerät aushelfen können, wenn es notwendig wird.

Die vollständige WLAN-Ausrüstung der Schule konnte leider in den Ferien aus verschiedenen Gründen noch nicht in Angriff genommen werden, aber einige Klassenräume wurden neu gestrichen und der Schulhof noch mit Bänken ergänzt und einige Rasenflächen neu angesät. Auch in dieser Hinsicht starten wir also gut ins neue Schuljahr.

In dieser Fassung des Elternbriefes fehlt leider die Terminliste, die aber am Montag in der Papierform enthalten sein wird. Darüber hinaus wird es am Montag noch einen Elternbrief des Ministeriums sowie das Formular geben, mit dem wie vor den Ferien die Gesundheit der Schülerin oder des Schülers bestätigt wird. Beide sind hier als Anlage dabei bzw. auf der Homepage der Schule verfügbar. Wenn das Ausdrucken der Bestätigung zu Hause möglich ist, geben Sie Ihrem Kind diese möglichst schon ausgefüllt gleich am Montag mit in die Schule, zusammen mit dem unterschriebenen Zeugnis.

Es ist noch unklar, ob die Schülerplaner (verbindlich ab Kl. 5, wieder für 3,50 €) sowie die Busfahrkarten gleich am Montag da sein werden. Das Benutzen der Busse ist in den ersten Tagen ohne Fahrkarte möglich, wegen Corona und angesichts des Wetters ist das Fahrrad zurzeit aber vielleicht sowieso das bessere Transportmittel.

Wenn alles gut läuft, wird es ab der dritten Schulwoche wieder Schulobst geben. Die Wasserspender dürfen ab sofort genutzt werden, aber um Schlangen vor dem Gerät zu vermeiden, sollten die Schülerinnen und Schüler mit gefüllten Wasserflaschen in die Schule kommen. Das Nachfüllen wird dann ebenso wie die Nutzung der Toiletten auch in den Schulstunden möglich sein, um Begegnungen weitgehend einzuschränken.

Es gibt also viel zu bedenken und das wird sich in nächster Zeit vermutlich so schnell nicht ändern. Wir wünschen euch, Ihnen und uns einen guten Start in ein Schuljahr, das hoffentlich möglichst frei bleibt von Schulschließungen und sonstigen unliebsamen Überraschungen!

Herzliche Grüße

 

PS: Alle aktuellen Regelungen des Bildungsministeriums finden Sie unter diesem Link: https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Schulen_Hochschulen/corona_schule.html

PDF Download

Elternanschreiben Coronaregeln

Belehrungsformular Corona